Ein Zuhause finden

Sicher und verlässlich

Der Westflügel Syke will ein Ort sein, an dem die Bewohnerinnen und Bewohner sich sicher fühlen und Fuß fassen können – eine wichtige Voraussetzung, um weitere Entwicklungsschritte in den Blick zu nehmen.

Ein neuer Ort zum Leben

Ankommen und Vertrauen entwickeln

Wenn neue Bewohnerinnen oder Bewohner in den Westflügel kommen, geht es zunächst vor allem darum, anzukommen und sich an die neue Situation zu gewöhnen. Aus den Begegnungen mit den anderen und den neu gewonnenen Erfahrungen und Fähigkeiten heraus schauen wir dann gemeinsam, was die nächsten Schritte sein könnten.

Alltag lernen

Eine Gemeinschaft lebt von den zwischenmenschlichen Begegnungen und von der Fähigkeit, sich aufeinander einlassen zu können. Eine wichtige Grundlage dafür ist Vertrauen – zu den anderen ebenso wie zu sich selbst.

Um die sozialen Kompetenzen und das Selbstvertrauen der Bewohner zu stärken, setzen wir darauf, dass sie nach und nach immer mehr Verantwortung für ihren Alltag übernehmen. So ist jeder für die Reinigung des eigenen Zimmers selbst verantwortlich, auch die Zubereitung der Mahlzeiten und die Pflege und Reinigung der Gemeinschaftsräume wird gemeinsam bewältigt.

“Wenn ich Hilfe brauchte, habe ich mir Hilfe geholt. Manchmal hat es nicht geklappt, aber dann habe ich es immer besser geschafft. Das war der große Schritt. Ich musste erst einmal Vertrauen fassen. Ich war jahrelang weggesperrt. Damit klar zu kommen, dass ich jetzt diese Freiheit habe, das musste ich erst lernen. Und das ging durch die Zuwendung der Mitarbeiter.”

Wohin geht die Reise?

Für manche Bewohnerinnen und Bewohner ist der Westflügel der Ort für einen Neubeginn: Es gelingt ihnen, Sicherheit und Selbstvertrauen zu erlangen und sie üben nach und nach immer selbständigere Wohnformen.

Sie gewinnen neue Zuversicht und eine Vorstellung davon, welche anderen Wege ihr Leben nehmen könnte.

Aufnahme

Sie interessieren sich für einen Platz im Westflügel? Hier erfahren Sie mehr über unsere Aufnahmekriterien und die ersten Schritte, mit denen wir uns kennenlernen.

mehr erfahren

Stationäres Wohnen

In unserem stationären Wohnbereich bieten wir 38 Menschen einen Ort zum Leben. Davon befinden sich 5 Plätze in einer Trainingswohngruppe. Hier entwickeln sie ein Gefühl dafür, ein Zuhause zu haben – manchmal zum ersten Mal in ihrem Leben.

mehr erfahren

Ambulantes Wohnen

Das Konzept der Wohngemeinschaften ist die schlüssige Fortführung unserer Arbeit im Wohnheim. Es erlaubt so viel Selbstständigkeit wie möglich und bietet so viel Unterstützung wie nötig.

mehr erfahren

Medizinische Versorgung

Grundsätzlich besteht für alle Bewohnerinnen und Bewohner freie Arztwahl. Ergänzend praktizieren im Westflügel in regelmäßigen Abständen zwei Hausärzte und ein Psychiater.

mehr erfahren